Arktische Schätze der Dauerausstellung im NONAM

Verein


Amerindias wurde 1993 als Unterstützungsverein für das damalige Indianermuseum im Schulhaus Feldstrasse in Zürich gegründet. Der Verein sah sich in einer Brückenfunktion zwischen der Hauptzielgruppe der Schulen und dem vor einer Neuausrichtung stehenden Museum. Amerindias richtet sich auf die Vermittlung von differenzierten Bildern der indigenen Kulturen Nordamerikas mit Fokus auf heutige Realitäten aus und stellt Kontakte und Begegnungen zwischen Indigenen und hier Ansässigen her. Während die Zielgruppe der Lehrpersonen gut erschlossen ist, will Amerindias in jüngerer Zeit auch neue Zielgruppen ansprechen und unter anderem das NONAM als Museum für Familien unterstützen. Amerindias setzt in den nächsten Jahren den Schwerpunkt auf Museumsvermittlung für die Zielgruppe Familien. Ein Vorstandsmitglied konzipiert und betreut diese Aktionen mit. Darunter sind Veranstaltungen wie Kinderklub, Familien im Tipi oder ein Ferienplausch (zusammen mit Pro Juventute).
 


Vorstand


Der Verein Amerindias wird durch einen neunköpfigen Vorstand unter dem Vorsitz von Marianne Bühler geleitet. Folgende Mitglieder gehören aktuell dem Vorstand an:

Marianne Bühler (Präsidentin)
Monika Egli (Geschäftsführerin)
Jürg Vogt (Kassier)
Heidrun Löb (Leitende Kuratorin NONAM)
Florian Gredig
Susanne Kissling (Gästebetreuung)
Helena Nyberg 
Robert Steiert
 


Jahresberichte


Jahresbericht 2008 (PDF)

Jahresbericht 2009 (PDF)

Jahresbericht 2010 (PDF)

Jahresbericht 2011 (PDF)

Jahresbericht 2012 (PDF)

20 Jahre amerindias! Rückblick von Präsidentin Susanne Sorg (PDF)

Jahresbericht 2013 (PDF)

Jahresbericht 2014 (PDF)

Jahresbericht 2015 (PDF)

Jahresbericht 2016 (PDF)

 


Newsletter


Newsletter Dezember 2016 (PDF)

Newsletter April 2015 (PDF)

Newsletter Juni 2014 (PDF)

Newsletter März 2013 (PDF)

Newsletter 2012 (PDF)

 


Statuten 


 

Statuten als Download (PDF)